Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Im Januar 2018 haben wir unseren Vorzugskorridor der Öffentlichkeit vorgestellt. Diesen Korridor werden wir im März 2018 bei der Bundesnetzagentur beantragen und damit vorschlagen, in welchem einen Kilometer breiten Streifen wir A-Nord bauen möchten.

Seit 2016 hat sich das A-Nord-Projektteam intensiv mit dem Untersuchungsraum beschäftigt, der sich von der Nordsee bis ins Rheinland erstreckt. Circa 100 Veranstaltungen mit Bürgern und Trägern öffentlicher Belange lieferten Amprion wertvolle Hinweise, um die Planung nach und nach zu optimieren.

Doch bevor wir im März den Antrag auf Bundesfachplanung einreichen, möchten wir erneut mit Ihnen ins Gespräch kommen. So bieten wir im Januar acht Bürgerinformationsmärkte an, auf denen Sie sich von unseren Experten erläutern lassen können, wie wir zu unserem bevorzugten Korridor gekommen sind. Zudem fahren wir im Februar 23 Orte mit dem Infomobil an. Alle Details zu den kommenden Veranstaltungen finden Sie hier.

Wir freuen uns weiterhin auf einen konstruktiven Dialog vor Ort.

Kartenmaterial zum aktuellen Trassenkorridornetz finden Sie in unserer Mediathek.